Der Drohnenführerschein und was man darüber wissen sollte

In dieser Rubrik finden Sie alle grundlegenden Informationen rund um den sogenannten Drohnenführerschein, also den „Kenntnisnachweis zur Steuerung eines unbemannten Fluggerätes“. Die Gesetze gelten ab dem 1. April 2017. Mit den neuen Bestimmungen und Gesetzen wird eine rechtliche Grundlage geschaffen. Hier werden die zentralen Fragen detailliert beantwortet:

Wer braucht einen Kenntnisnachweis?

Welche Gesetze regulieren die Bestimmungen für den Betrieb einer Drohne?

Was muss ich zu dem Thema alles wissen?

Kann ich das Beantworten der Prüfungsfragen auch trainieren?

Wo kann ich den Drohnenführerschein machen und was kostet das?

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen beantwortet und unterstützen Sie beim Erwerb des Kenntnisnachweises zur Steuerung eines unbemannten Fluggeräts – und weit darüber hinaus: auch beim Training in der Praxis mit kleinen und großen Multicoptern, für den privaten und den gewerblichen Gebrauch. Unser Ziel ist, Ihnen auf allen Ebenen Kenntnisse und Fähigkeiten für den sicheren Betrieb von Drohnen zu vermitteln.

Unsere Angebote

  • Zielgruppe
  • Dauer
  • Theorie-Unterricht
  • Praxis-Unterricht
  • Zertifikat
  • Prüfung durch anerkannte Stelle des LBA

BASIC-Workshop

€ 369,--pro P.
€ 369,--pro P.
  • Anfänger
  • 1 Tag
  • (ca. 4 Stunden)
  • (ca. 2-3 Stunden)
  • (z.B. für Versicherungen)

CRASHKURS- Drohnenführerschein

€ 169,--pro P.
€ 169,--pro P.
  • Prüflinge Kenntnisnachweis
  • 4 Std.

Drohnenführerschein

€ 129,--pro. P.
€ 129,--pro. P.
  • Vorbereitung notwendig
  • ca. 2 Stunden
  • (offizieller Flugbefähigungsnachweis)
  • (nur Theorie!)

Unsere Partner

MyFly.zone
UAV-Dach
BVCP