VERMESSUNGS-Workshop für Sachverständige und Städteplaner

Photogrammetrie & Orthofotografie für digitale Geländemodelle oder Vermessung

Multicopter werden immer mehr in der in der Straßen- und Fassadenvermessung, bei Unfallsachverständigen oder in der Städteplanung in Kommunen und Gemeinden eingesetzt. Ein Einsatz eines Multicopters bei Vermessungstätigkeiten ist jedoch nicht nur ein automatisierter Flug, sondern verlangt von dem Piloten eine strategische Planung und Vorbereitung, die exakte Definition der zur befliegenden Fläche sowie die korrekte Kommunikation mit den Behörden.

Mit den erstellten Bildern fängt die Arbeit allerdings erst richtig an. Je nach Anforderung für die Erstellung von Orthofotos oder digitalen Geländemodellen sind diverse Einstellungen in der Mapping-Software vorzunehmen, um ein hochwertiges Ergebnis zu erhalten.

Die FF-Multicopter & Drones bietet hierzu einen umfassenden VERMESSUNGS-Workshop, der alle Belange für eine effiziente Planung, Befliegung & Datenauswertung berücksichtigt.

Der „VERMESSUNGS-Workshop“ dauert zwei Tage und umfasst folgende Leistungsmerkmale:

Die Zielgruppe für den VERMESSUNGS-Workshop

Der VERMESSUNGS-Workshop ist speziell für folgende Anwendungen ausgelegt:

  • Baudokumentation / Baugutachten (Baufortschritte)
  • Kartierung von Abwasserflächen für ALB, ALK
  • Erstellung von Orthofotos
  • Georeferenzierung / Geotagging
  • Deponievermessung / Tagebauvermessung
  • 3D-Geländemodelle (DGM), Geo-Mapping
  • Luftbild-Photogrammetrie / Architektur-Photogrammetrie

1.Tag: Theorie - Erste Schritte in der Fernerkundung mit Drohnen

Einführung in der Fernerkundung – Was ist Fernerkundung? Warum mache ich Fernerkundung? Welche technischen Hilfsmittel stehen mir für die Fernerkundung zur Verfügung? Wo liegen die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme?

Anschließend:

  • erste Schritte in der Analyse von Luftbildern
  • Welche Information kann ich aus dem Daten extrahieren?
  • Geschichte der Luftbildaufnahmen

1.Tag: Theorie - Grundprinzipien der Bearbeitung von Luftbildern

  • der Prozess der Fotografie
  • Grundlage des elektromagnetischen Spektrums
  • Empfindlichkeit der Sensorik bei einer Fotokamera
  • Interpretation unterschiedlicher Sensoren
  • Lichtempfindlichkeit. (Visible, NIR, Indices: NDVI)

1.Tag: Theorie - Erste Schritte in der Geometrie von Luftbildern mit Drohnen

  • Techniken bei der Aufnahme von Luftbildern
  • Stereoskopisches Sehen
  • Aufnahmetechnik
  • Individualisierung der Aufgabestellung (Orthofotos und digitale Höhenmodelle)
  • Werkzeuge für die Prozessierung von Luftbildern

1.Tag: Theorie - Unterschiedliche Drohnentypen und deren Charakteristiken

  • Drohnen mit Flügeln
  • Drohnen mit Propellern in unterschiedlichen Konfigurationen (Quadrocopter, Octocopter, etc.)
  • kombinierte Systeme (Quantum Systems und andere)

2.Tag: Praxis - Workflow bei der Bearbeitung von Luftbildern

Wir beginnen praxisnah mit der Flugvorbereitung und erarbeiten gemeinsam die Definition der zu befliegenden Fläche. In diesem Zusammenhang wird die Steuerungssoftware eingehend erläutert. Wir begleiten Sie bei der entsprechenden Flugplanung und berücksichtigen dabei alle Aspekte der Flugsicherheit. Der Workshop umfasst auch die notwendige Kommunikation mit Behörden. Nach der Definition von optimalen Startpunkten liegt der Schwerpunkt auf:

  • Einführung in der Fotogrammmetrie mit AGISoft
  • Grundlagen der Vermessung bei AGIsoft
  • Generierung von Höhenmodelle(DEM)
  • Generierung von Orthomosaik

2.Tag: Praxis - Praktische Übungen mit Drohne

  • Flugplanung im Detail
  • Durchführung von Flügen
  • Daten von der Drohne herunterladen
  • Aufbau von Orthomosaik und Höhenmodell (GCP) in Photogrammetrie-Software
  • Import von Daten in ein GIS- oder CAT-System und Generierung von Höhenlinien und Volumenberechnungen
  • Notfallübung und Autonomflug bei Programmunterbrechung und Notfällen wie Hubschraubereinsatz

Teilnehmerzahl

Es können maximal 6 Copterpiloten am Workshop teilnehmen.

Voraussetzungen

Voraussetzung ist eine vorhandene Haftpflichtversicherung und ein eigener Multicopter. Sollten Sie noch keinen eigenen Copter erworben haben, sprechen Sie uns an.

Coptermodelle

Wir präsentieren den Workshop mit: DJI Phantom 4, DJI INSPIRE 1/pro, ZEN-Drones QX8/900

Coptermodelle

DJI Inspire 1, DJI Inspire 2, DJI Phantom 2-Serie, DJI Phantom 3-Serie, DJI Phantom 4, 4 pro, DJI Mavic pro, DJI S900/1000, DJI Matrice 100/600, Yuneec Q500, Yuneec Tornado H920, Yuneec Typhoon H und weitere auf Anfrage

Dauer des Workshops

Tag 1: 09.00 Uhr bis 12.30 Uhr - Theorie
12.30 Uhr bis 13.30 Uhr - Mittagspause
13:30 Uhr bis 16.30 Uhr - Theorie/Praxis
16:30 Uhr bis 17:00 Uhr - Praxis

Tag 2: 09.00 Uhr bis 17:00 Uhr - Praxis

Dauer des Workshops

Erleben Sie mit uns zwei kurzweilige Tage. Wir versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen neben Sicherheit im Umgang mit dem Copter auch das nötige Fachwissen zu vermitteln.

Verpflegung

Wir bieten ausreichend Erfrischungsgetränke, Kaffee sowie Croissants oder Butterbrez´n.

Verpflegung

Mittags gehen wir in eine nahe gelegene Gastwirtschaft oder versorgen uns über einen Imbiss. Bei uns muss keiner verhungern.

VERMESSUNGS-Workshop

pro Person
€ 1.499,-- inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer

FF-Multicopter & Drohnen bietet in 5 Städten Workshops für Drohnen-Piloten

Bitte eine Stadt wählen: