Sie sind fasziniert von den Möglichkeiten eines Multicopters, brauchen Flugkenntnisse für Ihren beruflichen Einsatz oder sind Quereinsteiger? Und Sie wollen von Anfang an Sicherheit im Umgang mit dem Fluggerät?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Der BASIC-Workshop + License bei FF-DroneAcademy umfasst eine ganztägige Schulung in Theorie und die Berechtigung zur Teilnahme an der Prüfung zum Kenntnisnachweis nach §21d der LuftVO.

Sie erhalten eine Unterweisung in Luftrecht, Luftraumstruktur, Navigation, Flugbetrieb und Meteorologie. Mit erfolgreichem Abschluss des BASIC-Workshop + License erhält jeder Teilnehmer mit bestandener Prüfung des Kenntnisnachweises den so genannten Drohnenführerschein.

Um Copter mit einem Startgewicht von mehr als 2 KG zu fliegen oder Ausnahmegenehmigungen zu den Flugverboten von den Landesluftfahrtbehörden beantragen zu können, brauchen Sie einen Kenntnisnachweis nach § 21d LuftVO.


Zielgruppe:
 Der BASIC-Workshop + License richtet sich an private und gewerbliche Copterpiloten, die sich in einem Kurs mit unseren erfahrenen Coaches gezielt auf den Drohnenführerschein vorbereiten wollen und die vom LBA geforderte Prüfung zum Kenntnisnachwies nach §21d ablegen möchten.

 

Info als „Anerkannte Stelle“, gemäß §21d der LuftVO vom LBA:
Die FF-DroneAcademy.de ist seit dem 12.07.2017 über den UAV-Dach Verband,der UAV-Dach Services UG als „Anerkannte Stelle“ zertifiziert und autorisiert die Prüfung zum Kenntnisnachweis gemäß § 21d LuftVO abzunehmen.

Im „BASIC-Workshop + Licence“ werden wir folgende Themen behandeln:

1.Teil: Theorie - Die Technik des Multicopters

hier werden Sie mit der eingesetzten Technik des Multicopters vertraut gemacht und lernen auch die Grenzen der verwendeten Systeme kennen. Angefangen beim Flugcontroller, dem Satellitenempfänger (GPS) und der Fernsteuerung über die unterschiedlichen Gimbalsysteme für 2-Achs- und 3-Achs-Steuerungen bis hin zu den Möglichkeiten der analogen oder digitalen Bildübertragung.

Wir erklären Ihnen die Technik so, dass Sie ein wesentlich besseres Verständnis der Flugeigenschaften sowie Flugfähigkeiten Ihres Multicopters (Drohne) entwickeln.

1.Teil: Theorie - Luftrecht für Multicopter

ein wesentlicher Teil der Theorieschulung befasst sich mit dem komplexen und für den Einsatz von Multicoptern geltenden Flug- und Luftrecht. Hier werden wir uns eingehend mit den Voraussetzungen für den privaten oder gewerblichen Einsatz eines Multicopters und den damit verbundenen gesetzlichen Vorgaben beschäftigen.
Besondere Aufmerksamkeit verdienen die neusten Regelungen für den Erhalt einer Erlaubnis sowie die gesetzlichen Bestimmungen für Copterflüge in Ortschaften, über Menschenmengen oder in Naturschutzgebieten.

Uns ist wichtig, dass Sie auch ein Verständnis für die Notwendigkeit des rechtlichen Rahmens bekommen und sich als Drohnenpilot mit der entsprechenden Sorgfalt an die Vorgaben halten. Nur so lässt sich in Zukunft ein mögliches generelles Verbot oder weitere Einschränkungen für den Betrieb von Multicoptern vermeiden.

1.Teil: Theorie - Luftraumstruktur

Wie der Luftraum um uns herum aufgegliedert ist, welche Konsequenzen für uns Copterpiloten daraus resultieren und wo man sich die einschlägigen Informationen holen kann, um legal und für den Luftverkehr ungefährdend sein Fluggerät nutzen kann, ist der Schwerpunkt dieser Theorieeinheit.

1.Teil: Theorie - Meteorologie

In diesem Teil lernen Sie die wichtigsten Grundlagen der Meteorologie und entwickeln Sicherheit für der Einschätzung von Wetterlagen und die Grenzen, die das Wetter an einen Copterflug stellt.

Ferner gilt es die Mindestwetteranforderungen an die einzelnen Lufträume zu lernen und zu verstehen, besondere Wetterbedingungen und Wetterlagen stellen teilweise eine Herausforderung für das Aufsteigen eines Copters dar.

Wolkenbildung, Nebelformen, Windentstehung und Niederschläge sind ein wesentlicher Bestandteil der Prüfung des Drohnenführerscheins.

1.Teil: Theorie - Flugbetrieb und Navigation

Einer der wichtigsten Bereiche für einen sicheren Copterflug sind die erforderlichen Kenntnisse der Navigation und der Bedingungen für den ordentlichen Flugbetrieb. Erlernen Sie die notwendigen Flugvorbereitungen ebenso wie die korrekte Risikoeinschätzung Ihres Vorhabens oder ggf. Auftrags. Im Bereich Flugbetrieb & Navigation werden zusätzlich noch folgende Bereiche besprochen:

 

  • Notfallplanung
  • Absperrung oder Absicherung des Aufstiegsortes
  • Einweisung von Hilfspersonen
  • Checklisten, Handbuch, systemspezifische Betriebsgrenzen (Akkulaufzeit, Windanfälligkeit, Signalabschirmung, Störquellen etc.)
  • Systemausfall-Reaktionen und Möglichkeiten (Unterbrechung der Funkstrecke, Verlust GPS-Signal, Störquellen/-ursachen für Signale)
  • Erkennen der Ausrichtung des Geräts und angemessene Reaktion darauf
  • Flugaerodynamik (Kurvenflug, Steig- und Sinkgeschwindigkeit)
  • Kenntnis und Ausführung von notwendigen Reaktionen z. B. bei Annäherung bemannter Luftfahrzeuge, Verlust des Sichtkontakts, Sender-/Empfängerausfall

1.Teil: Theorie - Medien-, Datenschutz- und Urheberrecht

Foto- oder Filmaufnahmen unterliegen grundsätzlich dem Datenschutzrecht und unter Umständen dem Urheberrecht. Es sind bei Aufnahmen gegebenenfalls Persönlichkeitsrechte zu beachten. Wir werden die verschiedenen rechtlichen Bedingungen besprechen, um Verletzungen von Rechten anderer zu vermeiden.

Im Wesentlichen geht es um die Punkte:

  • Urheberrecht
  • Datenschutzbestimmungen
  • Persönlichkeitsrechte

2.Teil: Prüfung - Prüfung durch anerkannte Stelle des LBA

Die Prüfung findet nach dem Kurs gegen 16:00 Uhr statt und wird per Multiplechoice in Papierform durchgeführt, muss aber nicht zwangsläufig am selben Tag abgelegt werden. Hierzu stehen Ihnen unsere vielen Termine zur Wahl.

Mit Buchung des BASIC-Workshop + License erhalten Sie dann das Recht, an einem der Prüfungstage unter den angegebenen Voraussetzungen teilzunehmen. Unsere Termine werden im Kalender als buchbare Termine bekannt gegeben.

Jeder Teilnehmer muß sich am Prüfungstag mit einem gültigen Personalausweis, Reisepass oder einem andere offiziellen behördlichen Dokument ausweisen können. Bitte beide Seiten in Kopieform beilegen.

Zudem muss jeder Teilnehmer ein polizeiliches Führungszeugnis im Original, sowie die Erklärung, dass gegen Sie keine Ermittlungsverfahren vorliegen, abgeben. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig bei Ihrem Ordnungsamt, wann Sie das Führungszeugnis erhalten können.

Finale: Übergabe der License

Nach der erfolgreichen Prüfung zum Kenntnisnachweis im BASIC-Workshop + License erhält jeder Teilnehmer eine License als Drohnenführerschein.

Wir hoffen, allen Teilnehmern am Ende ihre offenen Fragen beantwortet zu haben und mit unseren Methoden zukünftig einen angenehmeren und sicheren Flug ihres Multicopters zu ermöglichen.

Trotz allem heißt es auch danach für jeden Teilnehmer: Üben – Üben – Üben!

Prüfungsvorbereitung

Um Sie bestens vorzubereiten, erhalten Sie vorab unser 60 seitiges Schulungshandbuch mit den wichtigsten, aktuellsten und nützlichsten Informationen zum Drohnenfliegen.

Es dient dazu, Ihnen die nicht ganz so leichten Zusammenhänge, der in der Prüfung gestellten Fragen, zu erläutern und im Anschluss als Nachschlagewerk.
Des Weiteren bekommen Sie einen Vouchercode, mit dem Sie sich bei unserem FF-Drohnenquiz mit über 270 Fragen die sich inhaltlich an den geforderten Prüfungsfragen orientieren, anmelden können.

Das Quiz ist eine spielerische Lernmethode zur Verinnerlichung der gestellten Aufgaben und zum sichersten Erfolg bei der Prüfung.
Es enthält eine Statistikfunktion, Scoretabelle und einen Kompetenzbarometer, das Ihnen Ihren persönlichen Lernstatus mitteilt.

Gesetzliche Voraussetzungen

Mindestalter 16 Jahre. Bei Minderjährigen ist eine Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten erforderlich.

Gesetzliche Voraussetzungen

Seit 1. Oktober 2017 benötigen Sie
für Drohnen über 2 KG
den Kenntnisnachweis nach §21d LuftVO.

Dauer des Workshops

10.00 Uhr bis 16:00 Uhr - Workshop

16:00 Uhr - 18:00 Uhr - Prüfung und Aushändigung des Kenntnisnachweises.

Erleben Sie mit uns einen kurzweiligen Tag. Wir werden versuchen, alle Ihre Fragen zu beantworten und Ihnen alle Grundlagen für den Drohnenführerschein zu vermitteln.

Teilnehmerzahl

Es können maximal 20 Copterpiloten am Workshop teilnehmen.

Verpflegung

Es steht jedem Teilnehmer frei, mittags in einer nahe gelegenen Gastwirtschaft zu essen.

Coptermodelle

Der Workshop ist für alle Coptermodelle geeignet.

Coptermodelle

DJI Inspire 1, DJI Inspire 2, DJI Phantom 2-Serie, DJI Phantom 3-Serie, DJI Phantom 4, 4 pro, DJI Mavic pro, DJI S900/1000, DJI Matrice 100/600, Yuneec Q500, Yuneec Tornado H920, Yuneec Typhoon H und weitere auf Anfrage

BASIC-Workshop + License

pro Person
€ 498,-- inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer

FF-Multicopter & Drohnen bietet in 14 Städten
Workshops für Drohnen-Piloten
sowie Inhouse Schulungen für Firmen-Kunden.

Bitte eine Stadt wählen:

Buchen Sie hier Ihren BASIC-Workshop + License in Ihrer Stadt.

Unseren BASIC-Workshop, bieten wir Ihnen auch vor Ort am Standort Ihres Unternehmens an. Sie können sich für ein individuelles Angebot für einen BASIC-Workshop INHOUSE, jederzeit mit uns in Verbindung setzen.

Optional buchen:

Sie haben bereits einen BASIC-Workshop + License bei uns absolviert? Dann ist möglicherweise der EXTENDED-License genau das Richtige für Sie. Hier können Sie die Praktische Prüfung zum Erweiterten Kenntnisnachweis nach den Bestimmungen der neusten SORA Zertifizierung erhalten.

Wenn Sie lediglich an einem Workshop zur Flug-Praxis interessiert sind und nicht unbedingt den Abschluss eines erweiterten Befähigungsnachweis benötigen, wäre vielleicht unser FLY SAFE-Workshop der Richtige für Sie!